Antrag an der Gemeindeversammlung 4.April

 Bild von Seite 1 Linthzeitung vom 11.1.2019

Im Text lässt er sich folgendermassen zitieren:

“Auch Blöchlinger sieht aus eigener Erfahrung Vorteile darin, wenn ein mit dem Betrieb vertrauter Gemeinderat ins Präsidium nachrückt. Bereits eine Wahlempfehlung für den CVP-Kollegen will er aber nicht abgeben. Geeignete Kandidaten zu finden, sei nun primär Aufgabe der Parteien. „Antrag an der Gemeindeversammlung 4.April“ weiterlesen

Weshalb ich mich aufstellen musste

Hier der II Teil der Geschichte, weshalb ich mich für das Amt aufstellte musste. Für jene, welche in dieser Ansicht die folgende Prezi nicht gut lesen können, öffnen bitte den darunter liegenden Link.  Es empfiehlt sich zudem, diesen Beitrag am PC oder Tablett anzuschauen oder wenigstens das Handy um 90° zu drehen (Am Handy ist’s einfach nur ne PPT)  

Falls die Prezi nicht klappt: Hier der Link führt zu meiner Präsentation

Weshalb es einen zweiten Wahlgang braucht!

Hier der erste Teil der Geschichte:

Wahlkampf für eine Wahl

Wahlkampf für eine Wahl

Es geht hier nicht um mich als König. Doch offensichtlich führt nur der mühsame Umweg zu einer echten Wahl. Vorneweg die wichtigsten drei Fakten:

 

 

 

  • Ich kandidiere für das Amt des Gemeindepräsidenten.

 

  • Meine Kandidatur ist reine Zivilcourage. Sie ist nicht von aussen orchestriert. Weder die Findungskommission, eine Partei oder sonst ein Akteur hat diese angestossen oder davon gewusst.

„Wahlkampf für eine Wahl“ weiterlesen

Bald besser Wein als Wasser trinken?

Eigentlich suchte ich an Waldrändern eine passende Ulme für einen neuen Tisch. Gefunden habe ich ganz viel Mist und einen Haufen voll Unrecht. Mutmassliche Übertretungen die sauberes Wasser und Verhalten das unsere Gemeindedemokratie schädigt. d.h. Menschen die längst etwas wissen und gegen Behördenmitglieder ausnutzen wollen. Darum: Wer trinkt Wein oder predigt Wein – oder wäre Wein bald sauberer als Wasser?  „Bald besser Wein als Wasser trinken?“ weiterlesen